1980 Heinz Weingarten, Kaufmann und Maurermeister gründet zusammen mit seiner Ehefrau Jutta die Heinz Weingarten Bauunternehmung GmbH. Begonnen hat er seinen Werdegang im väterlichen Betrieb, der Theodor Weingarten GmbH, die seit 1946 bestand und in der Nachkriegszeit aktiv am Aufbau in Köln beteiligt war. Firmensitz ist bis heute im Stadtteil Höhenhaus.
1980 Uwe Weingarten, Sohn des Firmengründers, tritt nach abgeschlossener Schlosser- und Maurerlehre in die Firma ein.
1980-1990 Erstellung von Einfamilien-/ Mehrfamilienhäusern und Industriegebäuden, überwiegend im rechtsrheinischen Gebiet.
ab 1990 Tätigkeitsschwerpunkt wird die Modernisierung bzw. Sanierung bestehenden Wohnraums und der Umbau gewerblicher Handels- und Industriegebäude. Für Wohnungsbaugesellschaften übernimmt die Firma zunehmend den Umbau bzw. die Sanierung bestehenden Wohnraums auch im bewohnten Zustand.
1998 Uwe Weingarten wird Teilhaber der Gesellschaft und 2ter Geschäftsführer. Die Stammbelegschaft besteht aus 12 gewerblichen Mitarbeitern, ausgebildete Facharbeiter wie Maurer und Fliesenleger und 2 kaufmännischen Mitarbeiterinnen.
2005-2007 Alexander Heimich, Enkel des Firmengründers, ehemaliger Lehrling der Firma, absolviert mit großem Erfolg seine Meisterprüfung im Maurerhandwerk, sein Bruder Christoph gehört als Maurer-Geselle ebenso zur Firma.Nach dem Tod von Uwe Weingarten leitet Heinz Weingarten als alleiniger Geschäftsführer die Firma weiter
2009 Alexander Heimich wird zum 2ten Geschäftsführer bestellt.
2012 Heinz Weingarten zieht sich vom operativen Geschäft zurück. Alexander Heimich wird Teilhaber der Gesellschaft und alleiniger Geschäftsführer. Mit seinem Engagement und seiner Kompetenz gewährleistet er die Fortführung der Familientradition. Die Stammbelegschaft besteht aus 11 gewerblichen Mitarbeitern / Maurer und Fliesenleger und 1 kaufmännischen Mitarbeiterin.